Hier meine Hasenjungbande. Mit Alois, Ignaz und meinen neuen Findelbabys Louise und paule. Habe die beiden aufgenommen da der Marder die Eltern und rest geschwister geholt hat. Denn bis die alte Besitzerin Ihre Lieben erreichte um den Feind zu verscheuchen, waren nur die beiden noch am Leben. Die Armen mäuse aber nun geht es Ihnen wieder gut und haben sich bestens erholt. Kein wunder bei solchen kümmer Papis.

Hier der Freilauf meiner Lieben. Natürlich dürfen auch meine Lieblinge so im großen Garten Hoppeln doch wenn Sie unbeaufsichtigt sind kommen Sie ins Gehege das ständig vergrößert wird. Als schutz vor Raubvögeln besonders die Babys.

Hier seht Ihr meine Stallungen. Dadurch das meine Tiere sehr Soziale Häschen sind reichen Sie vorerst vollkommen aus. Hinten ist der Stall der Männer und den Babys. Und vorne Leben dann die Mädls mit gelegentlichen Babys . Aber vorerst ist es die Liebessuit von meinem Teddypärchen. Meine Tiere können rauf und runter laufen (da 2 Stockwerke) und sind so flexibel in Ihrem Bewegungsfreiraum. Solange sich alle vertragen bleibt die aufteilung auch so. Wenn dies nicht mehr geht kommt natürlich neuer Stall dazu und der hintere wird im oberen Stock geschlossen und wir haben 2 Rammlerställe einzeln. Der vordere Stall bleibt für Mütter und Jungtiere. Und dann kommen die notwendigen Ställe. Aber erst passt es so. Es sind alle so glücklich warum dann trennen.

Hier nochmal meine Stallungen. Es sind beide ganztags geöffnet da meine Lieben den Balkon nutzen dürfen ausser Nachts. Wegen der Sicherheit. Es sind allerdings 2 Freiläufe,Das Liebespaar hat abgetrennten bereich. Sieht man auf den Fotos noch nicht.

Das ist der obere bereich und Schlafbereich  des Hinteren Stalles der beiden Rammler mit den Babys. Jedes hat sein eigenes Bett zum zurückziehen.Da auch dort 2 Ebenen sind und jedes hat Höhlen optik.

Das ist der hintere Freilaufbereich damit wenn es regnet auch meine Lieben trotzdem Hoppeln können. Es gibt nichts schlimmeres wenn sie  ständig im Stall bleiben müssent bei ner z.B 3 Dauertage regen Periode. Um es meinen Lieben so natürlich wie möglich zu machen habe ich mir folgende Lösungen einfallen lassen. An der Wand eine Halterung wo ich leckere Äste zum Knabbern rein stecken kann. Eine Kiste mit Vogelsand (und die Lieben sie) dort räckeln und buddeln meine Häschen gerne. Selbst den Teppich mögen sie gerne dort kuscheln sie drauf und der wird nicht gefressen oder angeknabbert.Habe auch zum Schutz der holzverkleidungen der aussenwand und der Balkonbretter schutzzaun angelegt diese werden durch ein Stall gehege erstezt das zum Stall gehört.

Hier nochmal die Äste und nen Baumstamm zum Spielen und drüberhoppeln. werde dort noch löcher rein bohren und nen kl Fressbaum draus machen wo ich Kräuter und Möhren etc rein stecken kann.

Auch der vordere Freilaufbereich  besitzt eine buddelkiste, Schmuseteppich, Liebeshütte oder Wurfhütte sowie nen kleinen Fressbaum mit frischen Ästen.  Zusätzlich zu den 2xtäglich Grünfutter was ich selbst frisch von den Wiesen pflücke. Sowie gelegentlich Obst und Kräutern. Auch Pellets gibts täglich. Sodass es ihnen an nichts mangelt.

Alois in seiner beliebten Buddelkiste

Ignaz und Paule erkunden das Gelände. Mal schaun was sich frauchen wieder tolles neues einfallen lassen hat.

Alois und luise beim gemeinsamen mittagessen.

 Das wohlergehen meiner Lieben liegt mir sehr am Herzen und es gibt nichts was mir zu teuer bzw zu anstrengend ist.


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!